Foto: Julia Schümann

Foto: Julia Schümann

art

„Kreativität hat ihre Wurzeln in Kräften, die viel größer sind, als wir selbst.“
(Alexander Jeanmaire)

Der eigenen Kreativität Ausdruck zu verleihen, ist für mich existentiell. Manche der Arbeiten „wollen“ einfach in die Welt.

Dabei ist das Gestalten für mich immer auch mit Tiefgründigem verbunden – sowohl im Bezug auf das Intellektuelle als auch in der Verbindung zum Emotionalen und Spirituellen.

Die Arbeit mit Farben und Materialien ist immer wieder auch eine Auseinander-Setzung: planerisch, intuitiv, assoziativ, kontingent, … Immer wieder auch die Grenzen von Material und Handwerk auslotend (und auch erweiternd). – Und oft genug auch Ausdruck eines Prozesses, welcher im Inneren schon lange begonnen hat und mit dem „Werken“ in eine materielle Form aufsteigt.

Objekte und Bilder verweisen zuweilen auf ihre eigene „Sinn-Generierung“. Sie entstehen einfach: aus Liebe zu Schönem, aus Freude zum Spiel, aus Ernsthaftigkeit und kreativer Urkraft. Welcher man sich besser nicht in den Weg stellt…